Bei der JVH des Kaninchenzuchtvereins B 476 Wintersdorf/Weinzierlein wurde der 1. Vorsitzende Herbert Behringer zum Ehrenmitglied seines Vereins ernannt! Er trat 1970 in den Verein ein. Schon sehr bald übernahm er hier etliche Aufgaben: Im Januar 1976 wurde ihm das Amt des Schriftführers übertragen. Man erkannte seine ausgeprägte Fähigkeit, mit Menschen umzugehen und sie zu motivieren. Deshalb wählte ihn der Verein 1978, im Alter von 25 Jahren, zu seinem 1. Vorsitzenden. Diese Tätigkeit übt er bis zum heutigen Tag über 25 Jahre aus!

Er züchtete bis heute verschiedene Rassen, u.a. Schwarze Wiener, Rote Neuseeländer, Castor Rexe, Weißgrannen und Deutsche Kleinwidder in verschiedenen Farbenschlägen, die heute als weiße mit Rotaugen, Blaugaue und Zwergwidder mit Bauaugen im Stall sitzen.

Wie erfolgreich sein Wirken im Verein ist, zeigt sich an der Verdoppelung der Mitgliederzahl! 1985 schrieb er sich den Gedanken von Johann Herr auf den Banner, eine Ausstellungshalle mit Zuchtanlage zu erschaffen. Nach einigen Jahren der Platzsuche und der Planung wurde am 12. April 1991 mit dem ersten Bauabschnitt begonnen, der dann, dank kräftiger Mithilfe sehr vieler Vereinsmitglieder, im September 1992 eingeweiht wurde. Mit dem Anbau des Wirtschatstraktes begann man im Mai 1993 und konnte die erste Versammlung bereits im darauf folgenden Juli abhalten!

In seiner Eigenschaft als 1. Vorsitzenderorganisierte er Vereins- und Jungtierschauen. Er fungierte als Ausstellungsleiter bei zahlreichen Kreisschauen, Bezirksjugend-Jungtierschauen und Clubschauen. Er leitete schauen der Geflügelzüchter und rief die Jung

-tierschau ins Leben, die natürlich nur durch den Hallenbau eine Basis finden konnte. Diese Halle bietet auch die Möglichkeit, größere Schauen durchzuführen. In diesem Jahr wird bereits zum zweiten Mal die bayerische Widder-Hauptclubschau, verbunden mit der Jubiläumsschau der Sektion Mittelfranken, anlässlich des 50jährigen Bestehens am 31.10. und 1.11. 1998 stattfindet! Aktiv ist er auch bei Landes- und Bundesschauen mit seinen Vereinmitgliedern zu finden.

Auch außerhalb seines Vereins ist Herbert Behringer sehr erfolgreich engagiert. 1978 wurde er Mitglied im Widder-Club Bayern, Sektion Mittelfranken. Hier übernahm er 1989 den 2. Vorsitz, bevor er 1990 zum 1. Vorsitzenden gewählt wurde. Mit seinen Deutschen Kleinwiddern weiß Rotaugen, hat er schon viele Erfolge (Clubmeister, Landessieger) errungen. Mit thüringerfarbigen Deutschen Kleinwiddern wurde er in Holland Europameister. Von 1980 bis 1986 war er 2. Kreisvorsitzender des KV Fürth, von 1989 bis 1996 Kreiszuchtwart und danach bis heute 2. Kreiszuchtwart.

Dies alles hat die Versammlung bewogen, ihn zum Ehrenmitglied des B 476 Wintersdorf/Weinzierlein zu ernennen. Für die Zukunft wünschen wir unserem Herbert noch viele Jahre bei bester Gesundheit und weiterhin gute Erfolge in der Zucht.

   B 476 Wintersdorf/Weinzierlein

 

Herbert Behringer au8s Zirnendorf ist seit über 40 Jahren Rassekaninchenzüchter. Schon von klein auf war er der Kleintierzucht verbunden, hielt Geflügel und Kaninchen. 1970 kam er durch Freunde zur Rassekaninchenzucht und trat dem B 476 Wintersdorf-Weinzierlein bei. Ein Glücksgriff für den Verein, wie sich noch herausstellen sollte. Am Anfang seiner Züchterlaufbahn standen die Schwarzen Wiener, mit denen er auf seiner ersten Ausstellung 1971 den Beziorksmeistertitel erringen konnte.

1972 begann er mit der Zucht von Deutschen Kleinwiddern. Der imposante Kopf, der Behang und der schöne Widdertyp begeisterten ihn so sehr, dass sich hieraus eine Leidenschaft entwickelte, die bis heute anhält. Verschiedene  Farbenschläge dieser Rasse hat Herbert Behringer bisher gezüchtet, den Weißen blieb er aber in all den Jahren stets treu. Um seine Kenntnisse zu erweitern, hielt er stets Zweitrassen wie Holländerkaninchen, Castor-Rexe oder Rote Neuseeländer.

In seiner Züchterlaufbahn hat der 57-Jährige schon alles gewonnen, " vom Vereinsmeister bis zum Europameister", wie er mit einem Augenzwinkern erzählt. Zweifelsohne sind aber die Europameistertitel 1989 und 2006 sowie der Bundesmeistertitel 2005 seine größten Erfolge.

Herbert Behringer tritt aber nicht nur als Aussteller in Erscheinung. Seit 32 Jahren ist er Vorsitzender "seines" B 476 Wintersdorf-Weinzierlein. Unter seiner Leitung errichtete der Verein von 1989 bis 1971 zunächst eine Ausstellungshalle und erweiterte diese später um eine Gaststätte, in der Züchter und Besucher immer wieder gerne zusammenkommen. So war es Herbert Behringer auch möglich, zahlreiche Ausstellungen in diesem schönen Funktionsbau durchzuführen. Als Ausstellungsleiter organisierte schon unzählige Vereins-, Club- und Bezirksschauen, auf denen bis zu 3 000 Tiere gezeigt wurden.

Als besonderen Höhepunkt bezeichnet er die Durchführung der Widderclub-Club-Vergleichsschau 2004, die mit 2 600 Tieren bis heute die bundesweit größte Schau ihrer Art war. Noch heute erinnert er sich stolz an diese Ausstellung. Natürlich wären diese Aufgaben ohne seine Treuen Helfer aus dem verein und Spezialclub nicht zu bewältigen gewesen, wie er ausdrücklich betont. Seit 20Jahren leitet Herbert Behringer die Geschicke der Sektion Mittelfranken des Bayerischen Widder-Clubs und seit fünf Jahren die des Hauptclubs. Zudem ist er 2. Sprecher der AG Widder.

Außerhalb der Kaninchenzucht engagiert der Frührentner auch im Sport- und Gesangsverein sowie der Feuerwehr. 2008 wurde er in den Stadtrat gewählt und setzt sich seitdem auch hier für seine Mitmenschen ein. Ohne seine Frau Annemarie, die ihm seit Jahren den Rücken frei hält und eine wichtige Stütze in seinem Leben ist, wäre es ihm allerdings nicht möglich gewesen, sein Hobby so intensiv zu betreiben und die vielen Ämter zu aller Zufriedenheit auszufüllen.

Durch seine Tätigkeiten wurden ihm viele Ehrungen zuteil. Hervorzuheben sind die Erinnerungen zum Ehrenmitglied im B 476 Wintersdorf-Weinzierlein, zum Altmeister der Bayerischen Rassekaninchenzucht und jüngst zum Ehrenmitglied im bayerischen Widder-Club, Sektion Mittelfranken, im Rahmen der Eröffnungsfeier der Jubiläumsschau zum 100-jährigen Bestehen des Clubs. Der Verband bayerischer Rassekaninchenzüchter wissen also sehr gut, was sie an ihrem Herbert Behringer haben.

   Michael F. Krause

    Quelle: Der Kleintier-Züchter, Ausgabe 4/2011, Seite 47

Von links Landrat Matthias Dießl und Herbert Behringer
Eine große Ehrung wurde dem 1. Vorsitzenden vom Kleintierzuchtverein B 476 Wintersdorf-Weinzierlein, Herbert Behringer zu teil. Er wurde vom Landrat des Landkreises Fürth, Herrn Matthias Dießl, mit der Ehrennadel in Gold für seine langjährigen Verdienste im Ehrenamt und sein ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. In seiner Laudatio zählte Landrat Dießl die Verdienste auf, welche die Grundlage für diese Ehrung bideten. Im KTZV Wintersdorf-Weinzierlein ist Herbert Behringer seit 1978, also seit 40 Jahren, der 1. Vorsitzende und war auch 2 Jahre Schriftführer, 6 Jahre Vereinsdiener und 20 Jahre Zuchtbuchführer. Im Kreisverein Fürth bekleidete er 12 Jahre das Amt des 1. Kreiszuchtwartes und 8 Jahre das des Kreisschriftführers. Im Widderclub Mittelfranken ist seit 1990 bis heute (28 Jahre) der 1. Sektionsvorsitzende und war zuvor 6 Jahre lang der stellvertretende Vorsitzende. Auch beim Bayerischen Widder-Hauptclub stellte er sich in den Dienst der Kaninchenzucht und war von 2001-2006 zweiter Hauptclubvorsitzender und von 2006-2016 der erste HC-Vorsitzende. Seit 1998 ist er auch Bezirksclubobmann von Mittelfranken und stellvertretender Bezirksvorsitzender. Seit 12 Jahren übt er auch das Amt des Landesclubkassierers der Vereinigten Spezialclubs in Bayern aus. Bei der Arbeitsgemeinschaft der Widderzüchter ist er seit 2004 stellvertretender Clubsprecher. Seit 1978 organisiert Herbert Behringer die Kirchweihen in Wintersdorf und Weinzierlein. Auch bei den Geflügelzüchtern ist er im Kreisverein Fürth VIII seit 1993 in der Vorstandschaft tätig. Ganz nebenbei machte er bei der Freiwilligen Feuerwehr in Weinzierlein 42 Jahre ehrenamtlichen aktieven Dienst. Außerdem ist er als Stadtrat in der 26000 Einwohner zählenden Stadt Zirndorf tätig. Neben vielen Ehrungen wurde Herbert Behringer auch zum Altmeister vom Landesverband Bayern und zum Meister der Deutschen Rassekaninchenzucht im Zentralverband Deutscher Rassekaninchenzüchter ernannt.

KLTZV Wintersdorf - Weinzierlein

Quelle: 18. Informationsbroschüre, Ausgabe 2018, Seite 35

 

 

Design by Wolfgang Jensen

© 2000-2015 für den Widderclub U100 Schleswig-Holstein und die AG der Widderzüchter im ZDRK.  PHP-Programmierung Frank Waffen, Datenbankverwaltung Jürgen Hölter, Seitenerstellung Wolfgang Jensen