Allgemeines   Tetanus   Ernährung   Fehlerdatenbank   Biologische Kaninchendaten   Hormone   Kaninchenzucht   Lichtprogramme   Pflege   Schaufertigmachen   Sinne   Umgang   Umweltschutz   Verhalten   Tiertransport

Pflegewerkzeuge

Dazu gehören ein fein - , mittel - und grobzinkiger Kamm, weiter eine hartborstige Bürste und eine Krallenzange . Nicht zu vergessen die im Handel erhältlichen Wattestäbchen.

Die Pflege unserer Lieblinge

Die Kaninchen müssen von Zeit zu Zeit gekämmt und gebürstet werden . Dieses hat zum Zweck, das Fell von abgestoßenem Haar zu befreien sowie der Verfilzung vorzubeugen . Auch sollten die Krallen in Abständen geschnitten werden, da sie sich sonst umlegen und das Kaninchen nicht richtig auftreten kann . Es ist auch angebracht die Geschlechtsecken (Perinealtaschen) bei den Tieren zwischendurch zu reinigen . Unterlässt man dieses, kann sich eine Entzündung bilden . Für diese Tätigkeit eignen sich die im Handel erhältlichen Wattestäbchen und Babyöl bzw. Melkerfett sehr gut . In die Ohren der Kaninchen sollte man auch dann und wann hineinschauen ob sie in Ordnung sind . Ein wichtiger Punkt ist auch die Sauberhaltung der Behausung von den Kaninchen d.h. regelmäßig Misten.

Pflegewerkzeug

Kamm grob Kamm mittel

Kamm fein

Drahtbürste Wattestäbchen
Krallenzange seitlich Krallenzange v. oben

Haarung beim Kaninchen

Der Haarungsprozess ist ein natürlicher Vorgang beim Tier. Durch den Wechsel des Haarkleides passt es sich den zu erwartenden Witterungsänderungen an. Die erste Haarung eines Jungtieres läuft zumeist problemlos ab. Eine Hilfe des Züchters ist dafür nicht notwendig. Eine Unterstützung der Haarung wird vor allem durch eine Erhöhung der Blutzirkulation im Haarboden erreicht. Durch eine Massage mit einer Bürste oder auch durch Streicheln gegen die Haarrichtung kann der Prozess unterstützt werden. In der Schenkelpartie, unterhalb der Blume und an den Hinterläufen, bilden sich besonders bei guten Fellträgern, mitunter verfilzte Stellen. Durch diesen Filz wird die Blutzirkulation gehemmt und zum andern der Befall mit Parasiten begünstigt. Bei einer Regelmäßigen Fellpflege sind diese Verfilzungen unbedingt zu entfernen. Zu einer ordnungsgemäßen Fellpflege gehört es auch, dass die Ernährung des Tieres diesem Umstand Rechnung trägt. Durch kleine Gaben ölhaltiger Futtermittel ( z.B. Sonnenblumen ) wird der Glanz des Felles erhöht.

Krallen des Kaninchen

Die Krallen der Kaninchen wachsen wie beim Menschen die Fingernägel immer nach. Aus diesem Grund müssen die Krallen beim Kaninchen von Zeit zu Zeit geschnitten werden. Unterlässt man dieses, so wachsen die Krallen lang und krumm . Das Tier kann dann nicht mehr richtig auftreten und leidet auch unter Schmerzen. Beim Krallenschneiden muss man aufpassen, das man sie nicht zu kurz schneidet, da es sonst Blutet. Wer sich das Schneiden nicht zutraut, gehe zum Tierarzt. Dieser erledigt die Arbeit mit Fachkenntnis.

Anmerkung: Je nach Rasse sind die Krallenfarben der Kaninchen farblos oder hornfarbig.

Design by Wolfgang Jensen

© 2000-2015 für den Widderclub U100 Schleswig-Holstein und die AG der Widderzüchter im ZDRK.  PHP-Programmierung Frank Waffen, Datenbankverwaltung Jürgen Hölter, Seitenerstellung Wolfgang Jensen